Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
Profil eines Cannabis-Prominenten: Steve DeAngelo
22/09/2017 - 09:50:00

Wer ist Steve DeAngelo? 

Name: Stephen „Steve“ DeAngelo 
Staatsangehörigkeit: US-Amerikaner 
Geburtsdatum und -ort: 12. Juni 1958 in Philadelphia, USA. 

Was man über Steve DeAngelo wissen muss 

Biografie 

Steve DeAngelo ist ein Cannabisaktivist und -autor. 

DeAngelo wuchs in Washington DC auf – sein Vater war ein politischer Aktivist und Veteran des Friedenskorps, der unter der Regierung von John F. Kennedy diente. Durch dieses Aktivisten-Milieu angeregt, schloss sich Steve der Youth International Party (den „Yippies“) an: Er brach mit sechzehn Jahren die Schule ab und fand seinen Weg in der Protestbewegung, wo auch seine lebenslange Leidenschaft für Cannabis begann.  Er beteiligte sich nicht nur an Protestveranstaltungen wie an den „Smoke-Ins“ in Washington, sondern arbeitete auch in der Musikindustrie; als Konzertveranstalter, Nachtclubmanager und Plattenproduzent. Zudem baute er in den frühen 1970er-Jahren zwei Kinos zu Veranstaltungsorten für Live-Musik um.  Dann holte er seinen Schulabschluss nach und beendete sein Studium an der University of Maryland mit der Auszeichnung summa cum laude. Danach gründete er das legendäre Nuthouse, das zu einem Zufluchtsort für Cannabisaktivisten wie Wavy Gravy (siehe Eintrag) wurde.

Im Nuthouse las er auch erstmals das Buch „The Emperor Wears No Clothes“ von Jack Herer (19XX) in Manuskriptform: Dies vermittelte ihm ein klareres Bild von der Geschichte der Anticannabis-Politik und bewirkte, dass er sein Engagement für den Aktivismus verdoppelte.  Deshalb trug er dazu bei, dass das Buch gedruckt wurde.  1998 war er maßgeblich an der Verabschiedung des medizinischen Cannabisgesetzentwurfs, der Initiative 59, durch die US-Regierung beteiligt – allerdings scheiterte das Gesetz später an einem Veto.    Desillusioniert zog er im Jahr 2000 nach Kalifornien, wo er zwar an kleineren, aber dennoch bedeutenden Projekten arbeitete.   Im Oktober 2006 gründete er die gemeinnützige Cannabisapotheke Harborside in Oakland und eine weitere Niederlassung in San Jose (beide in Kalifornien). 2010 wurde er neben Troy Dayton (siehe Eintrag) Präsident der ArcView Group.  Außerdem führte er den ersten Labortest-Service der Branche, die Steep Hill Labs, auf dem Markt ein.

Wichtige Tätigkeiten und Erfolge

DeAngelo gehört zu den Gründungsmitgliedern der „Americans for Safe Access“, der wichtigsten Interessengruppe für Cannabispatienten. Und er war der Star in der Dokumentationsreihe Weed Wars (2011).

Im Juni 2015 wurde DeAngelo mit dem „High Times Lester Grinspoon Lifetime Achievement Award“ ausgezeichnet, als Anerkennung für seinen vierzigjährigen erfolgreichen Aktivismus.

Einige Zitate von Steve DeAngelo

„Es ist beinahe tragisch, entbehrt aber nicht einer gewissen Ironie, dass ausgerechnet die Gruppe der Senioren – eine der Gruppen, die am meisten vom Cannabiskonsum profitieren würden – die einzige ist, die die Reform der Cannabisgesetze am heftigsten ablehnt.“

„Ich habe eine sehr enge, persönliche Beziehung zur Cannabispflanze … Für mich und Cannabis war es sozusagen Liebe auf den ersten Blick … Ich wusste intuitiv, dass die Pflanze nichts Schlechtes an sich hat. Sie gab mir ein gutes Gefühl.  Sie fühlte sich richtig an.“

The post Profil eines Cannabis-Prominenten: Steve DeAngelo appeared first on Sensi Seeds Blog.

Original Artikel:Profil eines Cannabis-Prominenten: Steve DeAngelo



info
Total Seiten / Sprache:   24'514 / 1'116
Im Archiv :   46'558
Seiten letzten 24 Stunden:   32
Diesem Monat Seiten:   628
Ansichten:   5'231'665
Ansichten-Archiv:   9'789'278

©2017 - Hempyreum.org - Nachrichten aggregator über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung