Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
Hochwertige Vaporizer zu Kampfpreisen
Autor: Robert Brungert 30/07/2017 - 09:01:00

Nach eigenen Angaben ist Namaste Vapes derzeit der weltweit größte Onlinehändler für Vaporizer. Mit fünf strategischen Warenlagern wird bereits in 15 Ländern verkauft. Der Service wird dabei groß geschrieben. Damit können die Kunden direkt in englischer, französischer, italienischer, spanischer, portugiesischer, niederländischer, hebräischer oder eben deutscher Sprache ihre Fragen stellen. Das Personal setzt sich aus kundigen Vapo-Anwendern zusammen, die praktisch alle Fragen aus dem Stehgreif beantworten können. Das wichtigste Argument für Namaste Vapes lautet für viele jedoch: Kampfpreise! 

Als Einzel- und Großhändler hat Namaste Vapes den Anspruch an sich selber, dass nur durch das eigene Team geprüfte Ware in das Sortiment mit tausenden Produkten aufgenommen wird. Weiterhin soll jeder Artikel zu den günstigsten Preisen am Onlinemarkt gehandelt werden. Wenn doch ein Konkurrent günstiger ist, ist Namaste Vapes für Hinweise immer dankbar. 

Zum Sortiment gehören praktisch alle bekannten Marken Vapos. Hier dürfen Volcano, Arizer, Iolite, Pax oder Vapman nicht fehlen. Neben den Tisch- und Taschen Vapos gibt es zugleich auch optionales Zubehör, einige Kräuter oder auch einige Ersatzteile. Wer seinen Vapo ständig verwendet, möchte gewiss auch mal ein neues Mundstück, Einsätze für Extrakte oder neue Schläuche erstehen. Mit Namaste Vapes kann laufend eine Bestellung aufgegeben werden. Ein dem Hanf Magazin bekannter Namaste-Vapes-Kunde berichtet von einer schnellen und zuverlässigen Lieferung, er bestellte bereits häufiger.

Warum Namaste Vapes vom Vaporizieren überzeugt ist

Gute Vaporizer können die Kräuterkammer selbst beim Ziehen exakt auf die eingestellte Temperatur erwärmen. Damit kann das gleiche Blütenmaterial verschieden wirken, da die Inhaltsstoffe immerhin verschiedene Siedepunkte haben. Zudem wird ohne Verbrennung konsumiert, was sehr gesund ist. Weiterhin wird ohne Tabak inhaliert, was das ganze noch gesünder als den Tabakjoint macht. Aber auch das Suchtpotenzial ist deutlich geringer, wenn ohne Tabak konsumiert wird. Wer den Tabak braucht, raucht immerhin von morgens bis abends. Wer den Tabak weg lässt, raucht oder verdampft damit vielleicht auch deutlich weniger Marihuana. Man macht es nur noch dann, wenn man auch wirklich Lust dazu hat. Das ist der Unterschied.

Deswegen entsteht ein wahrlicher Hype um die Vapos. Mit den besseren Akkus oder den dosierbaren Gasbrennern können diese nun auch in der Tasche mit geführt werden. Zugleich kommt es aber auch auf die Technik der Kräuterkammer an. Nur mit ausgereifter Technik kann hier selbst beim Inhalieren die Temperatur exakt gehalten werden, womit das Vaporizieren überhaupt zur medizinischen Konsumform werden kann.
Viele Modelle können nicht nur Blüten, sondern mit Einsätzen auch Extrakte verdampfen. Für diese Extrakte muss man also nicht direkt auf das Dabben umsteigen, wenn ein guter sowie flexibler Vapo verfügbar ist. Deswegen ist Namaste Vapes von dieser Technik überzeugt.

Hört mit dem Rauchen auf. #gesundheit #vaporizer #vape #vaporisator #namastevapes

Un post condiviso da namaste.vapes.austria (@namaste.vapes.austria) in data:

Nicht nur für Konsumenten interessant

Nach einem Blick auf die Website fällt auf, dass Namaste Vapes als Großhändler den Kontakt zu Händlern sucht. Viele haben nicht das Geld oder die Lagermöglichkeiten, um als Händler zu starten. Alternativ dazu bietet Namaste Vapes das Drop Shipping. Einfach jeder, der ein Gewerbe anmeldet oder auf den Handel von Vaporizern und Zubehör erweitert, kann mit einem Onlineshop Verkäufe abschließen. Die Produkte werden direkt von Namaste Vapes in den Versand gegeben sobald der Händler die Zahlungen abgewickelt hat. Mit dem Drop Shipping muss sich der Händler nur noch um seinen Webshop kümmern. Das Risiko ist praktisch bei Null, da man selber nur zahlt, wenn etwas verkauft wurde.

In jedem Fall kalkuliert Namaste Vapes im Großhandel für alle Händler mit den gleichen Preisen, unabhängig zum Absatz.

Namaste Vapes im Interview

Hanf Magazin: Ihr Online-Shop ist klar strukturiert aber in den organischen Google-Suchergebnissen sind Sie noch nicht ganz weit oben. Wie lange sind Sie schon in Deutschland auf dem Markt und seit wann gibt es Ihr Unternehmen?

Namaste Vapes: Wir haben unser Unternehmen im Jahr 2014 gegründet und sind seit ein paar Jahren in Deutschland tätig. Allerdings haben wir uns erstmal weitestgehend auf unsere englischsprachigen Märkte konzentriert. Doch aufgrund der positiven mündlichen Weiterempfehlungen und unserer Leidenschaft für das, was wir tun, haben wir mit unserem Traffic (Besucherzahl) von Google Tripling im vergangenen Jahr in Deutschland ein hervorragendes Wachstum vorweisen können.

Hanf Magazin: Bei Ihnen gibt es tausende von Produkten, es gibt jedoch noch nicht alle in Deutschland. Ist die Produktpalette derzeit in Ihrem deutschen Online-Shop begrenzt? Wird Ihre Produktpalette bald erweitert?

Namaste Vapes: Unsere Produktpalette in Deutschland wird noch innerhalb diesen Jahres erweitert. Nach dem Zusammenschluss mit Everyonedoesit, dem größten Headshop in den USA und in der UK, hat sich unser Sortiment vergrößert. Wir möchten das natürlich auch auf Deutschland ausweiten.

Hanf Magazin: Werden die original-Produkte direkt von den Herstellern gekauft, damit auch garantiert werden kann, dass alles eine einwandfreie Qualität hat?

Namaste Vapes: Alle Produkte kommen entweder direkt vom Hersteller oder von offiziellen, designierten Vertreibern. Wir garantieren die Echtheit all unserer Produkte. Die hohen Kundenbewertungen sind ein Beweis dafür. Es gibt viele Fälschungen in der Vaporizerindustrie, die sogar von den bekannten Namen verkauft werden. Wir glauben nicht an solche Taktiken.

Hanf Magazin: Wie gehen Sie mit Garantieansprüchen um?

Namaste Vapes: Die Garantie der Geräte hängt vom Hersteller ab. Die meisten Vaporizer haben mindestens eine 1-jährige Garantie, doch manche Vaporizer haben eine längere Garantielaufzeit! Wir bearbeiten alle Garantieansprüche über unsere Website durch ein einfach zu bedienendes Livechat-System oder per Telefon und Email. Dank unserer multikulturellen Arbeitsumgebung haben wir niemals Probleme, uns für Kunden mit Lieferanten und Herstellern in Verbindung zu setzen.

Hanf Magazin: Welche Modelle oder Hersteller können Sie für welche Verbraucher empfehlen? Wenn Sie nur ein paar Mal im Jahr rauchen (vapen), wird wohl kaum ein digitaler Volcano Tisch-Vaporizer benötigt.

Namaste Vapes: Wir haben Vaporizer die für verschiedene Endnutzer geeignet sind. Die folgenden Beispiele sind ein paar unserer derzeitigen Favoriten….

    • Für jemanden, der gelegentlich vapen möchte:
      Der Boundless CFX Vaporizer oder der CF Vaporizer, sind beides Geräte, die es für rund 100€ bei uns zu kaufen gibt. Sie haben eine keramische Heizkammer mit sowohl Konvektion als auch Konduktion als Heizmethode. Außerdem ist auch die Aufheizzeit sehr schnell und beide Vaporizer sind einfach zu benutzen. Mit den Boundless Geräten kann man auch mal zwischendurch aufhören, ohne gleich viel Material verschwenden zu müssen. Das ist natürlich besonders vorteilhaft, wenn man das eigene Limit erreicht hat oder nur geringe Mengen vapen möchte.
    • Für jemanden, der oft vapen möchte:
      Der Mighty Vaporizer, der in Deutschland hergestellt wird, ist noch immer einer der Könige unter den tragbaren Vaporizern auf der Welt. Ein Testament der Qualität ist sicherlich, dass der Mighty selbst nach mehreren Jahren noch immer den ersten Platz beibehält. Deutsche Qualitätsarbeit trifft also auf die Cannabiswelt. Die Dampfqualität ist hervorragend und genau dass, was jeder Hardcore-Raucher von einer Sitzung erwarten würde. Wenn Sie also viel vapen, dann ist der Mighty Vaporizer genau der Richtige für Sie!
    • Für jemanden, der es stylisch und diskret mag:
      Der PAX 3 Vaporizer ist in der Vaporizerwelt besonders begehrt, auch aufgrund seines legendären Aussehens. Er wird auch „iphone der Vaporizer“ genannt. Er ist klein, sieht großartig aus, und ähnelt eher einem MP3-Player. Es gibt ihn auch in verschiedenen Farben! Außerdem dauert es lediglich 18 Sekunden, bis sich der PAX 3 aufgeheizt hat. Er lässt sich auch schnell in der Tasche verstauen.
    • Für diejenigen, die das Aroma am wichtigsten finden
      Der daVinci IQ Vaporizer hat einen Luftkanal aus Zirconium, der einen unvergleichlichen Geschmack gewährleistet! Gegenüber von anderen Vaporizern ist der daVinci IQ Vaporizer wirklich ganz weit vorne. Wenn also der Cannabisgeschmack Sie begeistert, dann gibt es kein besseres Gerät um das volle Aroma zu genießen.
  • Für diejenigen, die nicht so viel ausgeben möchten
    Der Black Mamba Vaporizer ist ein chinesischer Vaporizer, den es auch bei uns zu haben gibt. Viele chinesische Vaporizer haben ein schlechtes Ansehen, doch dieser Vaporizer ist eine gute und preiswerte Option, wenn Sie trockene Kräuter bevorzugen. Mit dem Black Mamba Vaporizer kann man praktisch das „Verdampfen“ ausprobieren, ohne erstmal viel Geld zu investieren. Wir verkaufen rund 100 dieser Geräte jeden Monat und erhalten selten eine Beschwerde. Dieser Verdampfer hat die Eigenschaften eines teureren Vaporizers. Man bekommt den Black Mamba Vaporizer jedoch zum Sparpreis.

Hanf Magazin: Welche Vaporizer empfehlen Sie für eine medizinische Anwendung? Das Gerät muss tragbar und zuverlässig sein und punktgenau funktionieren können.

Namaste Vapes: Für medizinsche Anwendungen empfehlen wir die gesamte Storz & Bickel Produktpalette. Die Vaporizer von Storz & Bickel sind einfach zu benutzen, äußerst genau und auch die Dampfqualität ist stets hervorragend.
Unsere allgemeine Empfehlung ist es, 200C nie zu überschreiten, da ansonsten Marihuana verbrennen könnte.

Hanf Magazin: Wie verwendet man einen Vaporizer?

Namaste Vapes: Die Handhabung hängt immer ganz vom Vaporizer ab, aber es gibt ein paar nützliche Tipps.

  • Allgemein gilt es bei den meisten Vaporizern, die Kräuter zu zerstückeln, da dadurch eine große Oberfläche ensteht. Dies ist besonders gut für die Dampfentwicklung.
  • Bei den meisten Vaporizern sollte die Kräuterkammer voll, jedoch relativ locker befüllt werden.
  • Wenn die Temperatur den Verdampfungspunkt erreicht, sollten Sie langsam inhalieren.
  • Anders als beim Rauchen werden beim Vapen Cannabinoide sofort vom Körper aufgenommen. Daher muss der Dampf nicht für längere Zeit inhaliert bleiben. Kurze, schnellere Züge reichen aus. Man raucht also den Dampf nicht, sondern atmet ihn ein und aus.
  • Wie schon erwähnt, überschreiten manche nicht die 200C Marke, da es ansonsten zur Verbrennung des Krauts kommen kann. Doch wenn man 200C überschreitet, wird auch die beruhigende Wirkung der trockenen Kräuter freigesetzt.

Hanf Magazin: Cannabis ist noch immer für viele Leute ein unerwünschtes Produkt. Manche haben Angst vor den „Kriminellen“. Viele Vaporizer werden mit Zigaretten gleichgestellt. Werden Vaporizer dennoch immer beliebter?

Namaste Vapes: Vaporizer ermöglichen das Inhalieren von Dampf und dessen Wirkstoffen ohne Verbrennungsprozess. Dadurch werden die meisten, wenn nicht sogar alle gesundheitlichen Bedenken die es hingegen beim Rauchen von Cannabis gibt, praktisch beseitigt. Zudem verändern Vaporizer auch das negative Ansehen das Cannabis von der Öffentlichkeit bekommt. Es ist also eine ganz andere, viel saubere und gesündere Methode um Cannabis genießen zu können. Deswegen haben Vaporizer auch nicht so ein schlechtes Ansehen! Die Nachfrage nach Vaporizern wächst also ständig, da immer mehr Leute das Vapen für sich entdecken.

Hanf Magazin: Das Rauchen von Tabak ist schlecht für die Gesundheit und es ist auch schlecht für das eigene Zuhause, da beispielsweise Tapeten sich gelb verfärben. Kann soetwas auch mit Vaporizern passieren? Ist es zum Beispiel schlecht für die Möbel? Sollte man zum vapen nach draußen gehen? Und wie sieht es mit Haustieren aus und öffentlichen Gebäuden oder Partys?

Namaste Vapes: Mit Vaporizern raucht man nicht, daher werden auch keine Wände verfärbt. Es wird auch kein Geruch von Möbeln aufgenommen. Den Geruch des Dampfes wird man viel schneller wieder los als es beim Rauch der Fall ist. Sie könnten auch einen Luftreiniger verwenden, um alle Gerüche schnellsmöglichst aus dem Raum zu entfernen. Natürlich können Sie auch draußen vapen, vor allem wenn Sie sich von Familienmitgliedern und Haustieren entfernen möchten. Für öffentliche Orte gibt es lösungsmittelfreie Öle und Vape Stifte. Jeder hat da eine andere Art der Handhabung. Natürlich können wir aber das Vapen in der Öffentlichkeit nicht promoten.

Hanf Magazin: Viele Ihrer Vaporizer gibt es derzeit zum Sommersparpreis und sie sind daher erheblich reduziert. Wird es bald noch weitere Sparaktionen geben?

Namaste Vapes: Unsere Sommerangebote sind echt super, denn wir lieben es unseren Kunden viele Vaporizer zu den besten Preisen in Deutschland anbieten zu können. Bei uns gibt es immer besondere Angebote! Doch wenn Sie sich einen Vaporizer ausgesucht haben und es diesen derzeit zum Sparpreis gibt, dann sollte Sie auch zuschlagen, denn die Angebote und Preise bleiben nicht immer gleich.

Hanf Magazin: Sie testen jedes Produkt selbst bevor es in Ihrem Online-Shop aufgeführt wird. Wie genau testen Sie diese Produkte?

Namaste Vapes: Messen Sie auch den Dampf und die möglichen Schadstoffe von Plastikbestandteilen?
Wir testen wirklich alle Vaporizer, die es bei uns zu kaufen gibt. Dadurch stellen wir sicher, dass wir nur Vaporizer verkaufen, die auch unsere Kunden glücklich machen. Es gibt ein paar Vaporizer auf dem Markt, die wir nicht vekaufen, trotz derer anfänglichen Popularität. Der Grund dafür ist, dass solche Vaporizer dem Vaporizermarkt keinen einzigartigen Wettbewerbsvorteil bieten, vor allem verglichen mit anderen Vaporizern. Es ist auch möglich, dass wir sie nicht anbieten, da wir Bedenken über die Qualität und Zerbrechlichkeit des Gerätes haben. Unser eigener Mitbegründer Kory testet jeden Vaporizer der bei uns ankommt. Es werden oftmals Videos bereitgestellt, die auch auf Youtube zu finden sind. Durchschnittlich haben wir täglich über 2000 Aufrufe auf Youtube.

Hanf Magazin: Ist es in Ihrem Betrieb notwenig ein Vaporizer-Fan zu sein? Oder haben auch Leute eine Chancen auf einen Job, die nicht vapen?

Namaste Vapes: Es ist überhaupt nicht notwendig. Bei uns in der Firma gibt es verschiedene Arten von Rauchern und Leuten, die Vaporizer verwenden und auch einige, die überhaupt nicht rauchen oder vapen. Wir sind ganz einfach gegen Klischees! So ziemlich alle, die bei uns arbeiten, haben aber ihren Lieblingsvaporizer gefunden, natürlich mal abgesehen von den Mitarbeitern, die kein Cannabis mögen. Aufgrund der gesundheitlichen Vorteile haben sich auch sehr viele ehemalige Raucher zum Vaporizerkauf entschlossen. In Großbritannien wird häufig noch immer Cannabis mit Tabak gemischt und das ist natürlich nicht gut für die Gesundheit. Für viele Vaping-Anfänger sind Vaporizer eine Art Offenbarung, da es ein Weg ist zu einem gesünderen Lebensstil. Es ist ganz einfach eine bessere Methode um Cannabis genießen zu können ohne den eigenen Körper, die eigene Psyche und die Seele zu beeinträchtigen. Vaporizer bieten auch eine Art Ritual an, wie beim Rollen eines Joints, und man kann sich auch Zeit lassen. Dies ist natürlich ganz anders bei Bongs, da muss es sehr schnell gehen!

Hanf Magazin: Wenn Sie Vaporizer aus 5 Warenlagern in 15 Ländern im Einzel-und Großhandel verkaufen, wie viele Mitarbeiter haben Sie dann? Wie viel Umsatz machen Sie um den Platz des weltgrößten Vaporizerhändlers einnehmen zu können?

Namaste Vapes: Wir haben über 50 Mitarbeiter auf der ganzen Welt, von Brasilien bis Kanada und von Deutschland bis nach Australien. Wir sind ein börsennotiertes Unternehmen und wie Sie sehen können, verkaufen wir jeden Monat Vaporizer im Wert von ungefähr 1 Million Dollar. Unser Wachstum hat natürlich auch etwas mit den großartigen Produkten, der Leidenschaft unserer Mitarbeiter und unserem Service zu tun.

Hanf Magazin: Gute Tisch-Vaporizer gibt es schon seit 10 bis 15 Jahren und gute tragbare Vaporizer seitdem die Akkus verbessert wurden. Der Trend in Deutschland hat sich in den letzten 10 Jahren verändert und Vaporizer werden beliebter als Joints. Ist der Vaporizermarkt noch immer im Wachstum oder stabilisieren sich die Verkaufszahlen?

Namaste Vapes: Der Vaporizermarkt wächst und wächst und das ohne Anzeichen einer Verlangsamung. Immer mehr Leute entscheiden sich für Vaporizer. Dabei ist bei jüngeren Leuten das Vapen viel beliebter als das Rauchen. Im Vereinigten Königreich has sich die Anzahl der Raucher extrem verringert, seit Beginn der Aufzeichnungen in den 1940ern hat es noch nie so wenige Raucher gegeben. Auch mit der Einführung von medizinischen Cannabis weltweit, wird das Verdampfen als gesündere Methode immer beliebter. Tragbare Vaporizer beginnen jedoch die Tisch-Vaporizer in Sachen Popularität zu überholen. Doch Tisch-Vaporizer wie der original-Volcano oder sogar der Herbalizer sind noch immer im Rennen.

Hanf Magazin: Wie groß war bisher das Wachstum des gesamten Vaporizermarktes pro Jahr?

Namaste Vapes: Der Markt wächst mit einer Rate von ungefähr 34% pro Jahr und der Markt in Deutschland wächst sogar mit einer Rate von über 300% pro Jahr.

Hanf Magazin: Viele Trends bleiben nicht lange bestehen. In Colorado, dem US-Modell für die Cannabis-Legalisierung, machen die cannabishaltigen Lebensmittel (auch “edibles” genannt) bereits mehr Umsatz als Marihuana-Blumen oder andere Rauchprodukte. Wir sich der Trend vom Inhalieren abwenden und werden Lebensmittel beliebter?

Namaste Vapes: Cannabishaltige Lebensmittel sind ziemlich beliebt aber diese Berichte ignorieren manchmal Konzentrate und Öle. Wir denken das Konzentrate immer beliebter werden. Der Verkauf von Ölen wächst mit bis zu 125% pro Jahr verglichen mit nur 53% von Edibles. Cannabis-Konzentrate, die es als Wachs gibt, als Splitter oder Harze etc. bieten Nutzern eine neue Art um Cannabis genießen zu können. Der Geruch bei Konzentraten ist nicht zu stark und man kann schnell ein „High“ erreichen. Ein weiterer Vorteil ist, das man kleine, tragbare Stift-Vaporizer verwenden kann, wie beispielsweise den Linx Hypnos oder den Grizzly Honey Dab Stift-Vaporizer. Stift-Vaporizer sind ebenfalls immer auf Abruf bereit!

Hanf Magazin: Was werden Sie tun, falls die Nachfrage nach guten Vaporizern sinken würde?

Namaste Vapes: Ich glaube nicht, dass die Nachfrage nach guten Vaporizern sinken wird. Die Nachfrage nach erschwinglichen Vaporizern wird eher steigen. Wir folgen den Anforderungen und Bedürfnissen unseres Marktes und wir sind zuversichtlich, dass, wenn jemals so etwas passieren würde, wir darauf vorbereitet wären. Wie bereits bei den anderen Antworten erwähnt, gibt es bei uns jetzt schon großartige Stift-Vaporizer und Harzpressen und das wird nicht alles sein. Unser Sortiment wird sich stets erweitern und anpassen!

Abschließend…

Soweit unsere Fragen an Namaste Vapes zu ihrem Onlineversand. Vaporizer sind in jedem Fall eine gesunde und zugleich auch flexible Konsumform, bei der die Wirkung innerhalb einer Minute einsetzt. Mit vielen Modellen können nicht nur Marihuanablüten, sondern auch Extrakte verdampft werden. Zugleich sind sie mit Akku- oder Gasbetrieb mobil bei Wind und Wetter einsetzbar. Viele Modelle sind so genau, dass sie zugleich medizinisch eingesetzt werden können. Wer mit der richtigen Technik vaporisiert, holt sogar etwas mehr Wirkung aus den Blüten. Es lohnt also, diese Geräte bei Freunden zu probieren und sich bei Gefallen selber einen Vaporizer zu kaufen. Wer nicht nur auf den Preis, sondern auch die Leistung schaut, der wird auch nach der Lieferung viel Freude an seinem Vapo haben. Zumindest die eigene Lunge wird es einem danken.

Der Beitrag Hochwertige Vaporizer zu Kampfpreisen erschien zuerst auf Hanf Magazin.

Original Artikel:Hochwertige Vaporizer zu Kampfpreisen



20/12/2016 - 11:44:00
info
Total Seiten / Sprache:   25'769 / 1'194
Im Archiv :   46'558
Seiten letzten 24 Stunden:   26
Diesem Monat Seiten:   753
Ansichten:   5'737'073
Ansichten-Archiv:   9'962'239

©2017 - Hempyreum.org - Nachrichten aggregator über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung