Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
„Drogen im Visier“ – Eine Serie, die aufklärt
Autor: Manuel Spindler 09/06/2017 - 17:01:00

Es ist wieder Wochenende und das heißt für viele Leute: Raus an den See, Freunde treffen und die Sonne genießen. Doch für viele dieser Menschen, gerade Jugendliche und junge Erwachsene beinhaltet das Wochenende auch: Party, Alkoholgenuss und Drogenkonsum. Ob im Club, an der Bar oder einfach gemütlich bei Freunden, Drogen sind in unserem Alltag bereits seit langer Zeit etabliert und gesellschaftstauglich. 

Das Wort „Droge“ wird in der heutigen Gesellschaft jedoch sehr unterschiedlich verwendet. Meistens werden damit illegale Substanzen wie Cannabis, Ecstasy, Kokain oder Heroin gemeint. Obwohl fast jeder Mensch mit diesen Begriffen vertraut ist, ist das Wissen über diese Substanzen immer noch sehr ungleich verteilt. Dieser Tatsache soll nun aber Einhalt geboten werden und darum kommt hier der zweite Teil unserer Serienempfehlung: „Drogen im Visier“ 

Gut, schlecht / hilfreich, tödlich

In der Serie „Drugs Inc“ (so der Originaltitel) dreht sich alles um die Aufklärung über diese illegalen Drogen. Es werden anhand von Interviews mit Polizeibeamten, Konsumenten, Produzenten und Dealern/Schmugglern alle Facetten der Drogenszene dargestellt, was ein interessanter Perspektivenwechsel sein kann, da man in den Mainstream Medien meist nur von den negativen, seltener von den positiven Eigenschaften dieser unterschiedlichen Substanzen liest oder hört.
Die Serie selbst unterstellt nichts und gibt keine eindeutige Botschaft für oder gegen diese Substanzen ab, sondern beleuchtet die unterschiedlichen Personengruppen, die mit diesen Substanzen täglich zu tun haben und damit ihren Lebensunterhalt verdienen. In 8 Staffeln werden die unterschiedlichsten Substanzen genauer unter die Lupe genommen, wobei sich jede Folge von den anderen unterscheidet. Es gibt sowohl Folgen, die sich Themen wie Cannabis, Haschisch oder Ecstasy widmen als auch Episoden über Problemstädte wie Pittsburgh, Las Vegas oder Chicago.

Der Alltag mit Drogen – interessant erklärt in 84 Episoden

Nachdem der Gebrauch von illegalen Substanzen in Europa und weltweit zunimmt, ist es umso wichtiger, endlich Licht in diese verzwickte Lage zu bringen. Meist dominieren Unwissenheit, persönliche Gefühle und Vorurteile in den Medien, was letztendlich niemandem etwas bringt und nur die Gemüter hochbrausen lässt. Neutrale Berichterstattung ist in der heutigen Zeit wichtiger als je zuvor und „Drogen im Visier“ ist hierbei wirklich sehr gelungen.

Du willst beim nächsten Gespräch über Drogen etwas Interessantes, nicht Alltägliches, beitragen? Dann ist diese Serie genau das Richtige für Dich. Wer weiß zum Beispiel schon, dass Ecstasy aus der Wurzel eines Urwaldbaums gewonnen wurde? Das wusstest Du nicht? Dann ab vor den Fernseher oder den Computer und ran an den Serienmarathon.

Wo ist Serie zu finden?

Es ist nicht schwer, sich die Serie kostenlos anzusehen. Sie wird regelmäßig auf dem Pay-TV Sender NatGeo People ausgestrahlt (Quelle: fernsehserien.de) und ist außerdem auch auf „Youtube“ zu großen Teilen verfügbar, wenn auch teilweise nur auf Englisch. Die dritte Staffel ist seit Kurzem auch auf dem Streaming Dienst „Netflix“ verfügbar.

Fotocredit: National Geographic

Der Beitrag „Drogen im Visier“ – Eine Serie, die aufklärt erschien zuerst auf Hanf Magazin.

Original Artikel:„Drogen im Visier“ – Eine Serie, die aufklärt


©2017 - Hempyreum.org - Nachrichten über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung