Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
Erster CBD-Coffeeshop eröffnet in Irland
Autor: Christian Boedefeld  18/10/2018 - 15:21:00

In letzter Zeit konnte man einen ganz guten Eindruck davon bekommen, wie schwierig es sein kann, in Deutschland Hanf- bzw. CBD-Produkte zu verkaufen. Ein ähnliches Projekt startete vor Kurzem in Irland. The Blooms Café ist ein Kaffeeladen, in dem es auch CBD-Produkte gibt.

Kaffee und CBD-Sorten ohne THC

Cannabis ist in Irland zwar nicht legal, in Waterford City eröffnete kürzlich jedoch ein Café, in dem man neben Kaffee auch CBD-Blüten und andere Hanfprodukte kaufen kann. In der Heimat des Guiness Bieres muss der Einsatz von Cannabis zu medizinischen Zwecken von Fall zu Fall individuell erlaubt werden. Im Blooms Café gibt es jetzt CBD-reiche Cannabissorten mit einem vernachlässigbaren THC-Gehalt für Jedermann.

Wenngleich sich Blooms damit den Titel des ersten Coffeeshops in Irland einhandelt, ist der gemütliche Laden mit den berühmten Gegenstücken aus Amsterdam kaum vergleichbar. Besucher dürfen weder in den Räumlichkeiten noch auf dem Gelände des Cafés „richtiges“ Cannabis konsumieren. Außerdem gibt es im Blooms keine Produkte mit THC.

Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, dürfen die verkauften Produkte nicht mehr als 0,2% THC enthalten. Wie auf der Verpackung der Produkte von Blooms zu lesen ist, werden die Hanfpflanzen und CBD-Sorten in Kroatien angebaut – Blooms betreibt nämlich auch einen online Lieferdienst.

„Spezialisiert auf hochwertige CBD-Sorten und Kaffee“

Heißt es auf der Facebook-Seite des Blooms Café. Das Menü wird regelmäßig um neue Sorten erweitert und neben dem bereits verkauften CBD-Kaffee soll es in Zukunft auch essbare CBD-Produkte geben. Vegane Gerichte und hochwertiger Kaffee runden das Angebot ab. Aus der Idee, sich auf Cannabidiol und seine nützlichen Eigenschaften zu konzentrieren und Hanf als wertvollen Rohstoff zu bewerben, scheint ein richtiger Trend geworden zu sein.

Die Hanfpflanze enthält über 100 verschiedene Cannabinoide. Diese chemischen Verbindungen interagieren durch unser Endocannabinoid-System mit unserem Körper und erzeugen eine Reihe therapeutischer und angenehmer Wirkungsmechanismen. Doch nicht alle Cannabinoide erzeugen eine berauschende Wirkung. Im Gegensatz zu THC macht CBD nicht high und besitzt eine Reihe vielversprechender medizinischer Eigenschaften, darunter die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung. Angesichts des immensen therapeutischen Potenzials schätzen Experten, dass der Markt für CBD-Produkte in den nächsten Jahren in Milliardenhöhe ansteigen wird.

Mit Sicherheit auch ein Grund dafür, dass die Branche von Tag zu Tag größer zu werden scheint. Immer mehr Unternehmen bieten CBD-Produkte in Ländern an, in denen Cannabis illegal ist. Dieser Trend ist jetzt auch in Irland angelangt und Blooms Café ist das erste seiner Art.

Der Beitrag Erster CBD-Coffeeshop eröffnet in Irland erschien zuerst auf Hanf Magazin.

Original Artikel: Erster CBD-Coffeeshop eröffnet in Irland

..


08/12/2017 - 08:19:00
04/10/2017 - 09:00:00
info
Total Seiten / Sprache:   40'425 / 1'855
Im Archiv :   46'557
Seiten letzten 24 Stunden:   21
Diesem Monat Seiten:   670
Ansichten:   17'268'2424'124'021
Ansichten-Archiv:   16'060'993

©2018 - Hempyreum.org - Nachrichten aggregator über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung