Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
Eine Bemühung, im 21. Jahrhundert Cannabis zu regulieren – Irland schlägt einen zeitgemäßen Ansatz vor
 17/08/2018 - 09:00:00

Den

Lizenzierte Apotheken würden

Neligan warnt, dass Irland es sich nicht erlauben kann, „sich auf eine veraltete Politik zu verlassen, die aus Unwissenheit und sozialem Konservatismus entstanden ist“. Er möchte nicht, dass die irische Regierung Zeit damit vergeudet, die Cannabis-Regulierung schrittweise durchzuführen, sondern vielmehr das Unvermeidliche akzeptiert und ihren Ansatz zur Drogenkontrolle überarbeitet, indem sie zu einer Politik der Schadensreduzierung übergeht, einschließlich Entkriminalisierung und Abschreckung. „Keine Droge wurde je in den Händen krimineller Banden sicherer gemacht“, schreibt er.

Er verlangt das Ende der Prohibition, einer Strategie, die er als Misserfolg sieht, und weist darauf hin, dass es keinerlei Steuereinnahmen gibt, während die Regulierung seit 2014 643 Millionen Dollar für den Staat Colorado generiert hat. Nach Angaben des Colorado Department of Revenue, erzielten die

Um das Marktpotential auszuschöpfen, enthält die vorgeschlagene Regulation of Cannabis (Medical and Adult Use) Bill eine Reihe von Richtlinien in Bezug auf Lizenzierung, Produktion, Potenz, Verpackung, Verkauf, Kauf, Besitz und

„Das ist nur der Auftakt“, sagte Neligan nach der Präsentation. „Für die Regierung ist gerade Ende des Jahres und wir schicken sie mit einer neuen Denkweise über Cannabis in den Urlaub. Wenn sie im September wiederkommen, können wir eine richtige Diskussion über den Konsum in der erwachsenen Bevölkerung und die Regulierung führen. Aber um so weit zu kommen, müssen die Leute erst einmal zuhören. Im Moment müssen wir den Druck aufrechterhalten.“

In Irland verändert sich die Lage bereits. Die Nachfrage nach und das Interesse an medizinischem Cannabis sind in den letzten sechs Monaten so stark gestiegen, dass das Gesundheitsministerium am 17. Juli ein neues

Aktivisten müssen sich allerdings nicht nur dem Fehlinformationen geschuldeten Denken der Regierungsmitglieder entgegenstellen. Auch bleiben Mediziner in Irland weitgehend unaufgeklärt darüber, wie man Cannabis therapeutisch verschreibt oder anwendet, und bis dieses Problem angegangen wurde, werden Patienten nicht die Hilfe oder Antworten bekommen, die sie brauchen. Bisher gewährt das Medical Cannabis Access Program Patienten mit

„Es ist falsch anzunehmen, dass jeder, der Cannabis anbaut, ein Verbrecher ist, obwohl er technisch gesehen gegen das Gesetz verstößt“, sagte er. „Es gibt einen Unterschied zwischen Karrierekriminalität und Rechtsverletzung. Noch wichtiger ist, dass jeder, der nicht versteht, dass ,Craft Grower‘ Teil der Regulierung sein müssen, die Kultur nicht versteht. Der Ausschluss der Grower schafft eine ,sie-gegen-uns‘-Situation, die wir vermeiden wollen. Unser Ziel ist es, diese Menschen sozusagen aus der einsamen Kälte zu holen, ihnen die Möglichkeit zu geben, Lizenzen zu beantragen und sicherzustellen, dass jeder die Chance hat, am ,Green Rush‘ teilzuhaben.“

The post Eine Bemühung, im 21. Jahrhundert Cannabis zu regulieren – Irland schlägt einen zeitgemäßen Ansatz vor appeared first on Sensi Seeds Blog.

Original Artikel: Eine Bemühung, im 21. Jahrhundert Cannabis zu regulieren – Irland schlägt einen zeitgemäßen Ansatz vor

..

11/09/2018 - 06:00:00
07/09/2018 - 12:54:00
info
Total Seiten / Sprache:   38'488 / 1'784
Im Archiv :   46'558
Seiten letzten 24 Stunden:   7
Diesem Monat Seiten:   729
Ansichten:   14'984'9993'245'981
Ansichten-Archiv:   14'860'247

©2018 - Hempyreum.org - Nachrichten aggregator über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung