Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
Hanfbar Braunschweig – Kampf um CBD Blüten geht in die zweite Runde
Autor: Dieter Klaus Glasmann  26/07/2018 - 14:36:00

Nach den zwei Razzien in den Geschäften der Hanfbar in Braunschweig, wurden in einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft die ersten Ermittlungsergebnisse bekanntgegeben. Dieser zufolge soll etwa die Hälfte der beschlagnahmten Ware, bei der ersten Razzia immerhin 3kg, den in Deutschland für Nutzhanf zulässigen THC-Wert von 0,2 Prozent überschreiten, manche Proben hätten gar einen Wirkstoffgehalt von bis zu 0,57 Prozent beinhaltet.

 

In ihren weiteren Ausführungen betont die Staatsanwaltschaft zusätzlich, dass selbst unter Einhaltung des Grenzwertes der Handel mit dem Hanfblütentee rechtswidrig und strafbar sei, da die Ausnahmeregelung für den Handel mit Nutzhanf nur dann gelte, wenn der Umgang mit dem nahezu THC-freien Cannabis einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließt.

Statement der Hanfbar

Auf Nachfrage bei der Hanfbar zu den Vorwürfen äußerten die Betreiber ihr Unverständnis über die festgestellten Überschreitungen des Grenzwerts. Um das zu untersuchen müsse man die unterschiedlichen Testmethoden vergleichen, mit denen die Blüten getestet wurden, und auch den Umgang und Lagerung des Hanftees vor und nach Beschlagnahme.

Allgemein scheint ein großer Teil der Argumentation der Staatsanwaltschaft direkt aus einem anderen Fall zitiert, welcher zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht einmal abgeschlossen ist. Die Betreiber der Hanfbar sind auf jeden Fall zuversichtlich und gewillt alles erdenkliche zu tun um ein positives Ergebnis herbeizuführen und zu ihrem Recht zu kommen. Man sieht sich auch als Präzedenzfall, daher komme dem Ausgang dieser Angelegenheit eine besondere Bedeutung zu.

Eine Frage der Logik?

Wir baten den zuständigen Staatsanwalt in Braunschweig um eine Antwort auf die Frage, ob beim Handel zwischen volljährigen, mündigen Bürgern, bei gleichzeitiger Einhaltung des zulässigen Grenzwertes, ein Rausch und somit auch ein Rauschzweck ausgeschlossen ist. Bisher blieben die Fragen an die Staatsanwaltschaft jedoch unbeantwortet. Sollte der Staatsanwalt noch zu den Fragen äußern, werden die Antworten schnellstmöglich nachgereicht.

Wie geht es weiter?
Nun bleiben im Hanfbar Fall die weiteren Ermittlungsergebnisse oder das weitere Vorgehen der Justiz im abzuwarten. Unterdessen setzt man in der Hanfbar auch auf die öffentliche Wahrnehmung des Sachverhalts und der Vorfälle in den Geschäften. In einem Video Statement soll der Öffentlichkeit erklärt werden, was aus Sicht der Teeladenbetreiber gerade abläuft. Dieses aktuell veröffentlichte Video soll die Geschehnisse aus der Sicht der Hanfbar Betreiber etwas beleuchten und im Zuschauer auch einige Fragen aufwerfen:

 

 

Der Beitrag Hanfbar Braunschweig – Kampf um CBD Blüten geht in die zweite Runde erschien zuerst auf Hanf Magazin.

Original Artikel: Hanfbar Braunschweig – Kampf um CBD Blüten geht in die zweite Runde

..


16/08/2018 - 13:44:00
16/08/2018 - 09:07:00
15/08/2018 - 08:21:00
13/08/2018 - 07:57:00
11/08/2018 - 06:12:00
info
Total Seiten / Sprache:   37'343 / 1'704
Im Archiv :   46'558
Seiten letzten 24 Stunden:   29
Diesem Monat Seiten:   478
Ansichten:   13'504'7532'648'228
Ansichten-Archiv:   14'077'016

©2018 - Hempyreum.org - Nachrichten aggregator über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung