Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
Rom: Todeswarnung an Eltern
Autor: David Neunhäuserer  10/06/2018 - 06:08:00

In Rom wurden an unzähligen Stellen in der Stadt verteilt Poster aufgehängt, die zum Boykott vom Verkauf legaler und frei erwerblicher CBD-Hanfblüten auffordern.

Wörtlich übersetzt:
Hier wird verkauft: Tod eurer Kinder.
Boykottiert die Geschäfte die Marihuana verkaufen.

Plakat wörtlich übersetzt:
Hier wird verkauft: Tod eurer Kinder.
Boykottiert die Geschäfte die Marihuana verkaufen.

Sie wurden in der Nähe von Geschäften aufgehängt, die diese Hanfblüten im Sortiment haben.

Rinascita nazionale cristiana, eine christlich evangelische Bewegung greift hiermit jene Geschäfte an, die „Cannabis light“, also Hanfblüten mit einem THC Gehalt unter 0,6 Prozent, anbieten.

Da der Verkauf ausschliesslich an Erwachsene erfolgt und es bisher keine Toten durch den Gebrauch von Hanfblüten gibt, lässt dies die Frage aufkommen, wieso diese Bewegung zu Mitteln übelster Propaganda greift. Diese Plakate wurden unrechtmäßig aufgehängt, das heisst, es wurde keine Gebühr für das Anbringen bezahlt.

Es ist schwer zu verstehen, wie weit Missinformation und Ignoranz bezüglich Hanf, sich in der heutigen aufgeklärten Zeit, in der Gesellschaft noch vorfinden lassen.

Die Bekanntheit dieser Gruppierung ist mit dieser reisserischen Kampagne sicherlich gestiegen.

Der Beitrag Rom: Todeswarnung an Eltern erschien zuerst auf Hanf Magazin.

Original Artikel: Rom: Todeswarnung an Eltern

..

©2018 - Hempyreum.org - Nachrichten aggregator über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung