Hempyreum.org
Local Time
English (UK) Deutsch (DE) Français (FR) Español (ES) Italian (IT)
HempFlax präsentiert: nachhaltig Bauen mit Hanf
 07/06/2018 - 09:00:00

HempFlax lädt Fachleute aus dem Bauwesen nach Oude Pekela ein

HempFlax’ ,,Building With Hemp“-Messe fand im März 2018 statt. Wenn jemand überzeugt werden musste, dann sprach das Motto der Messe Bände: ,,Gesund, gemütlich und nachhaltig leben mit Hanf“

Fachleute der Baubranche aus ganz Europa kamen zusammen, um sich über die neuesten Entwicklungen zur Anwendung von Industriehanf zu informieren. Die Veranstaltung fand in Oude Pekela, der Heimatstadt von HempFlax, statt. Die Nachbarn bei Siep@Co, einer Stiftung, die sich dem ehemals im Dorf ausgeübten Handwerk widmet, stellten ihre Räumlichkeiten dafür zur Verfügung.

Unser Gastgeber, Gertjan Bruins, seines Zeichens Geschäftsbereichleiter von HempFlax, hatte ein Hauptziel: einen Vorgeschmack auf die mit HampFlex’ Partnern entwickelten Technologien aus wertvollen Hanffasern, dem Herzstück des Unternehmens, zu geben.

Alle Anwesenden waren hocherfreut über die Präsentationen der Produkte, die von den Hanf-Entrepreneuren sorgfältig entworfen und perfektioniert wurden.

Die Sensi-Seeds-Crew, die zu diesem Anlass eingeladen wurde, filmte eifrig diese zweitägige, intensive Aufarbeitung zum Thema ,,alles Hanf“. Werfen Sie einen Blick auf das obige Video, um zu sehen, was für die glücklichen Besucher auf dem Programm stand.

Die Bedeutung des Bauens mit Hanf

Hanfkalk, eine Mischung aus Hanffasern und Kalkstein, war definitiv der Schwerpunkt dieser einzigartigen Mini-Messe – und das zurecht: in der Baubranche ist das noch etwas ungewöhnliche Material definitiv der nächste Star.

Zunächst ein kühnes Statement: die Anwendung von Hanfkalk ist kinderleicht und umweltfreundlich. Man fügt einfach Wasser hinzu und aus der entstehenden Substanz wird ein äußerst vielseitiger Rohstoff.

Bauen und sanieren mit Hanfbeton

Hanfkalk ist Menschen, die mit dem Thema Hanf nicht besonders vertraut sind, eher in der Form von Hanfbeton ein Begriff.

Alternativen zu Beton haben in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen. Abgesehen davon, dass Beton nicht nur umweltschädlich, sondern auch nur schlecht biologisch abbaubar ist, hat er sich zudem als flüchtiger Trend erwiesen.

Jahrzehntelanges modernes Bauen mag den Anschein erwecken, dass die Nutzung Betons eine sinnvolle Herangehensweise ist, um haltbare und zuverlässige Bauwerke zu errichten. Die Zeit erzählt allerdings eine andere Geschichte. Betonbasierte Gebäude sind dabei, überflüssig zu werden, da sowohl ihre Haltbarkeit als auch ihr Sanierungspotenzial mehr als fraglich sind.

Hanfbeton hingegen ist eine ziemlich unzerstörbare Ressource. Die Kombination aus hoher thermischer Masse, feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften und Feuerresistenz küren ihn in Sachen Lebensqualität zum Hauptgewinn. Mit anderen Worten, Hanfbeton ermöglicht ein angenehmes, gesundes Raumklima und bietet gleichzeitig Zuverlässigkeit, Sicherheit und Festigkeit.

Die beste Isolierung

Da Hanfkalk zu einer Hohlkonstruktion geformt werden kann, kann er als Dämmschicht für Holzkonstruktionen und viele andere Arten von Wänden dienen. Seine feuchtigkeitsregulierenden und CO2-absorbierenden Eigenschaften machen ihn zu einem idealen Material für Isolierungen, sowohl thermisch als auch akustisch. Er kann auch auf ein vorhandenes Grundgerüst oder eine Struktur gespritzt und dann zu einer starken und dennoch leichtgewichtigen Isolierschicht geformt werden.

Hanf im Bauwesen: ein paar Fakten

Hanf braucht Ihre Unterstützung. Uns sind einige Gründe dafür eingefallen:

  • Hanf ist von Natur aus ein ungiftiges, kohlenstoffarmes Material
  • Hoch atmungsaktiv: ideal für ein gesundes, komfortables Wohnklima
  • Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung sind die Stärke von Hanf; so sparen Sie beim Heizen und Klimatisieren!
  • Hohe Isolierfähigkeit, sowohl thermisch als auch akustisch
  • Sehr leicht: erfordert weniger starre Tragkonstruktionen
  • Beugt Schimmelbildung vor
  • Hervorragend geeignet für und besonders effektiv in ,,dampfdurchlässigen“ Baukonstruktionen
  • Lange haltbar: damit meinen wir jahrhundertelang.

Brauchen Sie etwas Anschauliches aus dem echten Leben? Schauen Sie sich unser Video (erneut?) an, oder lesen Sie weiter und kontaktieren Sie die vielen Experten, die mit uns in Oude Pekela waren.

Europäische Unternehmer vereinigen sich für Hanf

Auch wenn die auf der Messe anwesenden Firmen und Vertreter aus ganz Europa stammten, versprühte die Veranstaltung definitiv ein Bene(lux)-Flair.

Kalkhennep Nederland, ein niederländisches Unternehmen mit Sitz in der Provinz Overijssel, ist eine Organisation, deren Hauptziel es ist, die Verwendung von Hanfkalk im Bauwesen zu fördern. Sie glaubt, dass die Vielseitigkeit und Umweltfreundlichkeit von Hanfkalk unübertroffen sind. Deshalb macht sie sowohl Baufachleute als auch Einzelpersonen, die nach nachhaltigen Alternativen beim Bau ihrer Häuser suchen, auf diese Vorteile aufmerksam.

EcoBouwSalland, ein weiteres niederländisches Unternehmen aus der gleichen Region – bekannt für ihre schönen Naturschutzgebiete und vielen historischen Städte – spielt auch für das Hanfkalk-Team. Experten des Unternehmens waren vor Ort und zeigten den Besuchern, wie der Umgang mit dem Material genau funktioniert. Das Urteil? Es ist überraschend einfach! Jeder Grundbesitzer, der plant, auf seinem Grundstück Bauarbeiten durchzuführen, kann Hanfbeton-Blöcke aus Hanfkalk ohne jegliche Hilfe selbst herstellen.

Isohemp, mit Sitz in Belgien, konzentriert sich auf „nachhaltiges Bauen und Sanieren mit Hanfbeton-Blöcken“. Besagte Hanfbeton-Blöcke sind vorgefertigt und zählen zu den einfachsten Varianten auf dem Markt. Isohemps Produkte können für Fundamente, Wände, Dämmstoff-Sanierungen, Bodenbeläge, Bedachungen und vieles mehr verwendet werden. Werfen Sie einen Blick auf ihre bisherigen Projekte, um sich ein Bild zu machen.

Trotz seiner beeindruckenden Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und großen Affinität zur Wärme- und Schalldämmung ist Hanfkalk nicht in allen Ländern verbreitet – meist wegen mangelnder Bewerbung.

Dies macht HempFlax’ Initiative umso wichtiger.

HempFlax setzt seine Hanf-Mission fort

Seit Jahrzehnten übernimmt HempFlax die Aufgabe, den Industriehanf-Markt in Europa zu beleben. Das Unternehmen ist nicht nur der einzige Anbieter von Pflanzenmaterial, der das Vertrauen genießt und für die CBD-Produkte von Sensi Seeds verwendet wird, sondern arbeitet auch mit zahlreichen Partnern zusammen, die sich Schritt für Schritt an der Schaffung einer nachhaltigeren Zukunft beteiligen.

Wie Sie vielleicht im Sensi-Seeds-Blog gelesen haben, arbeitet HempFlax an einer eigenen Hemp Design Villa und an der Sanierung des Hauptstandortes. Akta-BVP aus Frankreich, arbeitet derzeit mit ihnen zusammen, um einen Hanfgiebel für das neue Bürogebäude zu erschaffen. Ihr ,,béton végétal“ (pflanzlicher Beton) wird verwendet, um dieses essentielle Stück der HempFlax-Zentrale zu schaffen.

Auch Dachdecker waren während der Messe zahlreich vertreten: die Crew von Gebroeders Kranenborg war auch unter den Anwesenden. Sie verwendet HempFlax Plus, ein hochwertiges Dämmmaterial, bei der Sanierung und Montage von Dächern.

Das Team von 3 Draft Ingenieurs, ein langjähriger Partner von HempFlax, wurde ebenfalls eingeladen, um seine Arbeiten vorzustellen. Dieses Ingenieurbüro, das sich auf Architektur, Bau und Konstruktion konzentriert, teilt sich viele Projekte mit HempFlax, insbesondere um vorgefertigte Hanfbetonlösungen zu produzieren.

Möchten Sie mehr über Bauen mit Hanf erfahren?

Besuchen Sie die HempFlax-Website und die Websites der in diesem Artikel erwähnten Partner und scheuen Sie sich nicht, sie für weitere Informationen zu kontaktieren.

The post HempFlax präsentiert: nachhaltig Bauen mit Hanf appeared first on Sensi Seeds Blog.

Original Artikel: HempFlax präsentiert: nachhaltig Bauen mit Hanf

..


12/05/2017 - 13:00:00
info
Total Seiten / Sprache:   37'379 / 1'705
Im Archiv :   46'558
Seiten letzten 24 Stunden:   10
Diesem Monat Seiten:   514
Ansichten:   13'569'6742'679'241
Ansichten-Archiv:   14'119'415

©2018 - Hempyreum.org - Nachrichten aggregator über Hanf und Cannabis [Beta] | Alle Rechte und Inhalten sind Eigentum der Jeweiligen Inhaber

Werbung